In guter Gesellschaft

In guter Gesellschaft

Matthias Quent: Warum es gut ist, dass es 82 Millionen Rechtsextremismusforscher*innen gibt

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Dr. Matthias Quent ist Direktor des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) der Amadeu Antonio Stiftung in Jena. Mit ihm sprechen wir über den Begriff des Rechtsextremismus', warum er keineswegs ein neues Phänomen und wie er auch in Westdeutschland historisch verankert ist. Außerdem fragen wir ihn nach Ratschlägen im Umgang mit latent xenophoben Familienmitgliedern. Als kleines Schmankerl sprechen wir mit Matthias Quent darüber, wo Soziolog*innen heute ihren Platz finden und wo sie am meisten gebraucht werden.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.